From Far Away
Es hat sich einiges getan...

Am 26.12. hab ich nach ueber 7 Wochen Brisbane verlassen. Das war relativ eigenartig, da sich diese Stadt schon wie Zuhause anfuehlte. Unser Trip ging wie geplant ueber Byron Bay und Newcastle nach Sydney. Das verlief alles relativ chaotisch mit "kein-Platz-mehr-im-Bus" bis hin zu "kein-Hostel-gebucht-in-dieser-Zeit-des-Jahres-in-Newcastle". Wir hatten uns das alles doch ein bisschen einfacher vorgestellt :D letztenendes hat sich alles aber doch zum Guten gewendet und wir sind auch rechtzeitig fuer Silvester in Sydney angekommen.

Leider konnten wir bei dem Bekannten von Mona und Vivien doch kein Zelt im Garten aufschlagen und mussten noch auf die Schnelle ein Hostel finden, was uns zunaechst Unbehagen bereitete, denn ueber Weihnachten und Silvester zahlt man gut und gerne 50$ oder mehr pro Nacht. Aber irgendwie laeuft es immer und so ladeten wir in einem kleinen, urigen Hostel am Manly Beach fuer 30$ die Nacht. Allerdings mussten wir jedes Mal die Faehre ins Zentrum von Sydney nehmen, die gute 30 Minuten brauchte. Der Blick auf die Skyline, das Opernhaus und die Habourbridge entschaedigt aber alles! Das war wirklich atemberaubend... allerdings erscheint das Opernhaus so viel kleiner in Natur als man es von diversen Bildern kennt.

Karen und Max sind gestern angekommen und ich freu mich wirklich auf die naechste Woche, die wir zusammen verbringen und Sydney entdecken. Ich hab zwar schon einiges gesehen, aber es gibt hier doch noch mehr zu entdecken. Die beiden bringen ein kleines Stueck Heimat hierher :D und es fuehlt sich tatsaechlich so viel besser an, als ich dachte!

Zum allerersten Mal wird mir so richtig bewusst, dass ich mich in Australien befinde. Denn Sydney gibt einem DAS Australien-Feeling. Einfach deshalb, weil man diese Stadt oft im Fernsehen sieht und so. Hier wurde mir das alles zum ersten Mal so richtig bewusst. Im Umkehrschluss fuehlt man sich hier wie einer von Milliarden und so viel mehr als Tourist, als in Brisbane zum Beispiel. Das ist auch ok,  nur koennte ich mir wirklich nicht vorstellen, hier jemals wirklich laenger zu bleiben. Zumal sich Jobsuche etc. hier wohl echt sehr schwierig gestaltet... ich mach mir hier nun einfach ne schoene Zeit, geniess diese eindrucksvolle Stadt und mach echtes "Power-Sightseeing"

Am 18. flieg ich nach Melbourne und treff mich wieder mit Mona. Sie ist ja schon seit dem 4. da und sucht nach Arbeit. Der Arbeitsmarkt da soll angeblich auch deutlich besser sein als hier in Sydney. Ich moechte auch wirklich wieder arbeiten...irgendwie ist es nicht ganz so meins Geld auszugeben, waehrend ich keines verdiene :P ein bisschen verrueckt, ja vielleicht. Zumal ich so lange in Brisbane gearbeitet habe...naja.

Wir bleiben voraussichtlich bis Mitte Februar in Melbourne und starten dann unsere Reise durch's Land

Von Melbourne die Great Ocean Road entlang nach Adelaide, von da aus zum Ayers Rock, dann nach Cairns an's Great Barrier Reaf und wieder runter nach Syndey bis zum 10. April, denn dann fliegt Mona ja wieder Heim und ich hab noch ein bisschen mehr als 2 Monate Zeit um was auch immer zu tun! Sehr wahrscheinlich werd ich aber nochmal 2-3 Wochen Neuseeland einschieben...wenn ich schonmal hier auf der unteren Ecke der Welt bin, bietet sich das ja an.

Es gibt hier wirklich noch so viel zu sehen...ich finde es so unfassbar, dass ich jetzt schon 3 1/2 Monate hier bin. Irgendwie fuehlt es sich ganz kurz an, aber andersherum fuehlt es sich wie ne Ewigkeit an, dass ich das letzte Mal Zuhause war. Und dennoch, ich hab schon bald meine Halbzeit erreicht. Unglaublich.

Aber es liegt auch noch so viel vor mir und ich kann gar nicht erwarten, all das zu sehen, was immer es auch sein wird

 

10.1.11 03:03
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kimi (10.1.11 15:25)
Merli das klingt ja von mal zu mal immer besser du alte partysau!
voll krass dass bald schon die hälfte um ist..
weiterhin viiiiel spaß!!!!!!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de