From Far Away
Back in Brisbane, Baby!

Ich bin seit einer Woche zurueck in Brisbane, Vanessa (die 3. im Bunde) seit einer Woche in Neuseeland und Mona ist seit 4 Tagen wieder daheim.

Unser 6 woechiger Traveltrip war fantastisch! Auch wenn nicht immer alles rundlief...

Angefangen bei Tasmanien. Wir haben ueber's Internet einen Tasmanier kennengelernt, der sagte, er haette die Woche in der wir nach Tasmanien kommen frei und haette selbst noch nicht viel von der 'Insel' gesehen und man koennte ja zusammen rumfahren und die Gegend erkunden. Auto und Campingausruestung hat er alles.

10 Minuten (!!!) vor unserem Abflug nach Tasmanien schreibt er uns, dass es ihm furchtbar Leid taete, er aber doch arbeiten muesste. Doofmann, doofer Doofmann.

Wir haben uns also am Airport in Tasmanien vor Monas Laptop geklemmt und uns erstmal ein Hostel organisiert.

An unserem ersten Tag haben wir uns dann erstmal Hobart angeschaut, Botanischer Garten etc.

Am naechsten Tag gingen wir ins Touristenbuero und haben eine 1-Tages-Tour zum Freicenet National Park gebucht. Oeffentliche Verkehrsmittel sind naemlich sehr bescheiden auf Tasmanien und braucht auf jeden Fall ein Auto um in dieser Gegend rumzukommen.

Um die verbleibende Zeit des Tages zu nutzen fuhren wir zum Mount Wellington und haben da einen 3-4 stuendigen Walk gemacht. In Regen, Hagel und Schnee! Das war unglaublich!

Mittwoch ging es dann auf Tour zum Wineglassbay etc. Traumhafte Gegend! Wir hatten aber auch wirklich Glueck mit dem Wetter an diesem Tag. Warm und sonnig.

Brodie rettete uns dann den Rest unser Tasmanienreise. Brodie ist ebenfalls von Tasmanien und hatte sich schon bevor wir nach Tasmanien kamen auf unseren Add im Internet gemeldet, hatte aber nur Donnerstag und Freitag Zeit. Da unsere urspruenglichen Plaene ins Wasser fielen, riefen wir ihn an und fragten, ob er immernoch Interesse und vor allem Zeit haette, mit uns Tasmanien zu bereisen. Hatte er zum Glueck

So fuhren wir mit ihm zum Lake St Claire, wo wir einen ca 5 stuendigen Walk unternahmen. Auch dies wieder bei Regen und Hagel! Es war auf jeden Fall ein Erlebnis.

Geschlafen haben wir bei seinem Bruder, der dort in der Naehe wohnt und am naechsten Tag ging es zu den Russell Falls. Tasmanien hat wirklich beeindruckende Wasserfaelle!

Anschliessend haben wir noch einen Irrgarten besucht und dann war es auch schon wieder Zeit zurueck nach Melbourne zu fliegen.

Tasmanien ist defintiv einen Besuch wert! Unglaubliche Landschaft.

Zurueck in Melbourne wurden dann schnell alle Klamotten gewaschen, denn am naechsten Tag ging es auf die Great Ocean Road mit Tim. Tim ist Hollaender und wir hatten wirklich, wirklich witzige 6 Tage. Die Great Ocean Road zaehlt sicherlich mit zu den schoensten Gegenden hier in Australien. Regenwald auf der einen Seite, atemberaubende Kueste auf der anderen Seite der Strasse. 

Wir haben uns alle zusammen einen Campervan gemietet. So ein fantastisches Gefuehl von Freiheit... und wiedermal hatten wir riesiges Glueck mit dem Wetter! Sonne pur!

Unsere Reise fuehrte uns nach Adelaide, wo wir 3 seeeehhhhr entspannte Tage verbrachten. Um ehrlich zu sein gibt es in Adelaide naemlich nicht wirklich was zu sehen.

Am 13.3. ging es dann in den Zug nach Alice Springs. 25 Stunden dauerte diese Zugfahrt. Die Entfernungen hier in Australien sind wirklich verrueckt. Ich mein, wenn ich mich in Kiel in einen Zug setzten wuerde und 25 Stunden nonstop in eine Richtung fahren wuerde, dann waere ich doch irgendwo in Afrika oder nicht :D??

Und wir fuhren nur von einem Staat in den anderen. Wir dachten urspruenglich auch, dass sich die Landschaft wesentlich veraendern wuerde... von Grossstadt zu kleinen Orten, von kleinen Orten in gruene Landschaft, von gruener Landschaft ins rote Outback. Generell war das auch der Fall, mit der Ausnahme, dass das Outback nicht rot sondern sehr gruen war! Es hat dort relativ viel geregnet in den letzten Wochen, von daher war das Outback so gruen wie schon lange nicht mehr! Dennoch beeindruckend.

Auch unsere 3 taegige Tour im Outback war von Regen gepraegt. Es war immernoch warm, aber Regen. Aber das war gerade irre zu sehen. An unserem ersten Tag haben wir die Olgas besucht und es war wirklich verruekct wie der Regen wie Wasserfaelle von den Felsen floss. Sieht sicher auch nicht jeder so

Allerdings viel so Sonnenuntergang am Uluru ins Wasser :/

Aber am naechsten Tag hatten wir wenigstens einen wunderschoenen Sonnenaufgang. Ich hatte noch Bedenken, ob ich letztenendes vor'm Uluru steh und denke "Ja, grosser Stein" und mehr nicht. Aber nein, er ist atemberaubend! Und auch der Basewalk um den Uluru herum war was besonderes, da wir manchmal knietief im Wasser standen, vom Regen zuvor.

Am letzten Tag ging es zum Kings Canyon schon ganz frueh am morgen. Das war aber auch gut so, denn als wir um 10 uhr morgens unseren Walk im Kings Canyon beendeten war es so heiss wie man es hier sonst nur in der prallen Mittagssonne kennt. So moechte man sich eher nicht vorstellen, wie es dort zur Mittagszeit ist.

Viele sagen, dass der Kings Canyon noch um einiges beeindruckender als der Uluru ist...ich kann mich da irgendwie nicht entscheiden, da man einen Canyon nicht wirklich mit einem Fels vergleichen kann. Diese ganze Tour war ein weiteres Highlight unserer Reise.

Einen Tag spaeter flogen wir an die Westkueste, wo wir bei dem Great WA Bike Ride 2011 gearbeitet haben. 10 Tage fun! An der bar arbeiten ist schon klasse und Western Australia ist einfach nur wunderschoen. Und das Wetter war der wahnsinn! Jeden Tag Sonne pur!

Das Festival fand in der Magaret River Region statt. Traumhafte Gegend.

Am Letzten Tag sind wir nach Bunbury an Strand gefahren und sind dort mit Delfinen geschwommen. Das war atemberaubend. Mein peroenliches Highlight hier in Australien! Defintiv. Vor allem, weil wir keine Bootstour oder aehnliches gebucht haben. Wir waren einfach nur schwimmen und haben Delfine so ca 20 m weit weg gesehen und sie kamen immer naeher, bis sie auf einmal nurnoch so 2 m von uns weg waren. Und man denkt das gar nicht so, aber die sind echt gross! Ich war einfach nur sprachlos.

Dann brach auch schon die letzte Etappe unserer Reise an: Ostkueste. In Cairns angekommen haben wir uns ein riesiges Eastcoastpakage zusammen stellen lassen. Tour zum Great Barrier Reef mit Scuba Diving, Tour in die Tablelands und zu Cape Tribulation und eine 1-Tages-Tour zu den Whitsunday Islands.

Die Great Barrier Reef Tour war sooo toll! Wir hatten traumhaftes Wetter [wiedermal ], so dass wir ganz viel sehen konnten von dem Reef beim Schnorcheln und auch beim Tauchen. Ein absolut gelungener Tag, auch wenn ich seekrank wurde, aber die Crew hat sich ganz lieb um mich gekuemmert und sobald ich im Wasser war, war auch alles gut

Tablelandstour und Cape Tribulation waren auch super, nur hatten wir hier leider nicht mehr ganz so gutes Wetter. Dennoch hat es sich gelohnt.

Nach einer Woche in Cairns ging es nach Airlie Beach, von wo aus wir unsere Whitsundays Tour gemacht haben. Leider bei Regen :/ wir hatten dennoch einen spassigen Tag, nur sehen Straende bei Regen nicht allzu beeindruckend aus. Naja.

Letzten Freitag sind wir dann in Brisbane angekommen und kamen bei meinem ehemaligen Chef unter. Sehr spassiges Wochenende. Vanessa flog an dem Samstag leider schon nach Neuseeland, aber Mona und ich haben dann unsere letzten gemeinsamen Tage noch voll ausgenutzt. Montag ist sie dann nach Sydney geflogen und am Dienstag von da aus dann nach Hause. Es ist ein bisschen komisch ohne sie nun, aber man lernt ja echt schnell neue Leute kennen.

Ich hab angefangen hier im Hostel in der Bar zu arbeiten. Das macht echt Spass und ist ideal um neue Bekanntschaften zu machen

5 Wochen bleib ich jetzt noch hier und dann geht es ja nach Neuseeland und dann komm ich auch bald schon wieder nach Hause... Wahnsinn, wie die Zeit rennt!

16.4.11 09:02


Alles gebucht. Es kann losgehen.

Mona und ich haben diese Woche all unsere Flüge und Züge gebucht. Wir fliegen nun am 28.2. nach Tasmanien. Eigentlich hätten wir gerne die Fähre genommen, nur war die aus welchen Gründen auch immer sehr, sehr teuer. Nun haben wir Hin- und Rückflug für weniger bekommen, als wir allein für nur die Hinfahrt mit der Fähre gezahlt hätten. Am 4.3. fliegen wir wieder zurück nach Melbourne. 5 Tage Tasmanien also das einzige was uns nun noch auf der Seele liegt, ist wie wir genau auf Tasmanien umher kommen, da wir mit unseren 20 Jahren leider noch kein Auto mieten können und Guarded Touren immer recht teuer sind. Wir haben einige Anzeigen in Hostels ausgehangen, daraufhin hat sich Doug gemeldet. Doug ist 22, kommt aus Kanada und möchte auch gern nach Tasmanien. Die Sache ist nur die, dass er sich noch mit einer anderen 'Gruppe' trifft. Jetzt können wir nur hoffen, dass er sich für uns entscheidet :P wir werden sehen. Falls nicht, hat uns mein Chef auch schon angeboten uns ein Auto zu mieten, ob das alles so klappt wird man sehen. Jetzt heißt es erstmal Daumen drücken.

Nach Tassi geht's dann so schnell wie möglich auf die Great Ocean Road nach Adelaide. Doch auch hier: Zu jung um eigenes Auto zu mieten. Versuchen derweilen noch, eine Mitfahrgelegenheit zu finden. Es besteht aber auch die Chance, dass sich Bekannte von Mona frei nehmen und mit uns in eigenem Auto die GOR bis nach Adelaide traveln. Auch hier bitte, bitte Daumen drücken

Von Adelaide nehmen wir am 13.3. den Zug nach Alice Springs, bleiben dort einen Tag und Nacht und dann geht's nach Yulara. Wir haben uns dafür eine Tour gebucht. Allinclusive. Wir werden in Alice Springs am Hostel abgeholt und dann geht es in den Nationalpark. Uluru bei Sonnenuntergang und Sonnenaufgang ansehen, Kings Canyon erkunden, Basewalk um den Uluru und die Olgas bestaunen. Geschlafen wird in dicken Schlafsäcken unter freiem Himmel

Von Alice Springs geht's dann nach Perth. Dort arbeiten ca 9 Tage beim 'Victorian Bycicle Festival'. Bekommen Unterkunft und Verpflegung gestellt und reisen in einem riesigen Team durch verschiedene Orte im Südwesten von Perth. Meine Chance, doch noch ein bisschen was von der Westküste zu sehen! 

Der letzte Flug führt dann einmal über ganz Australien nach Cairns. Dort peilen wir Cape Tribulation, Airlie Beach, Whitsundays und Fraser Island an. Das hängt auch alles von unseren verbleibenden fiananziellen Mittel ab vieles an der Ostküste und auch das Great Barrier Reef kann man allein, im Sinne von 'ohne-Tour-buchen' machen. Wir hoffen inständig Leute mit einem 4WD zu finden und mit denen dann immerhin Fraser machen zu können. Aber ein bisschen Zeit haben wir ja noch und so viel entscheidet und ergibt sich hier drüben erst beim Reisen selber.

Letztenendes geht es für mich zurück nach Brisbane oder zumindest in die Gegend und wieder auf Jobsuche.

Mona fliegt am 12.4. von Sydney aus Heim.

Und ich flieg am 28.5. für 3 Wochen nach Neuseeland. Jap, auch der Flug ist gebucht Ich hab hier 2 Jungs aus Bayern kennengelernt: Johannes und Michael. Mit den 2 geht's rüber  nach Neuseeland. Das freut mich sehr, auch für diese Zeit Mitreisende zu haben.

Anschließend geht's über's Wochenende nochmal nach Gympie zu Elena, zurück nach Brissy und dann nach Hause.

Verrücktes Gefühl zu wissen, dass so gut wie alles jetzt bis zum Schluss geplant und gebucht ist. Und irgendwie auch komisch zu wissen, dass Mona noch vor mir nach Hause fährt. Wird seltsam ohne sie, nach so langer Zeit. Und dann wieder neue Leute. Aber auch das hat seine guten Seiten und macht das Reisen ja nunmal so spannend und reizvoll.

 

Melbourne gefällt mir von Tag zu Tag besser. Obwohl ich diese Stadt ja schon von der ersten Minute mochte

Hier ist immer was los: Immer irgendeine Veranstaltung, Festival oder Austellung. Wir haben ein bisschen Angst nicht alles zu sehen, was es zu sehen gibt. Planen jede freie Minute um möglichst viel mit zu bekommen. Waren heute in einer Backpacker-Travel-Austellung, die mehr wie eine Messe war. Und morgen geht's bei schönem Wetter endlich, endlich mal surfen !! Nächstes Wochenende möchten wir eine Stadtführung mitmachen. Die gibt es in fast jeder größeren Stadt - Stadttouren auf Trinkgeldbasis. Man zahlt, was es einem Wert ist. Und Sonntag ins Melbourne Museum, was wirklich eindrucksvoll sein soll. Es ist riesengroß und hat angeblich einen künstlichen Regenwald und See mit drinnen. Ich bin gespannt.

Ansonsten haben wir vllt nach Tasmanien 1-2 Tage Zeit den Rest aufzuholen. 

So weit, so gut.

19.2.11 11:23


Melbooooouuuurrne!

Melbourne ist klasse! Ehrlich wahr, besser als Sydney, meiner Meinung nach

 3 1/2 Wochen bin ich hier und die Zeit verfliegt wie im Flug. Ich hab ziemlich schnell Arbeit gefunden und arbeite nun ein einem Callcanter für 'Optus' (das ist sowas wie Vodafone etc.). Eher langweilig, aber entspannte Atmosphere und Bezahlung ist auch ok.

Mona ist ja vor mir in Melbourne angekommen und sie und die anderen Mädels haben hier Robbie 'gefunden'. Robbie ist Australier und bietet Couch-Surfing an. Die Mädels haben sich mit ihm auf einen Kaffee getroffen, um mal zu sehen wie er so drauf ist und sind dann mehr oder weniger hier eingezogen. Als ich in Melbourne ankam, war Vivien schon wieder zu Hause, also war es kein Problem, dass auch ich hier einziehe. Mitlerweile 'wohnen' nur noch Mona und ich hier. Robbie ist ein recht netter, aber sehr schweigsamer Kerl. Aber wir sparen wirklich ein Haufen Geld, da ja keine Miete zahlen müssen [das läuft bekanntlich so beim Couch-surfing ].

 Das Apartment ist recht nobel. 12. Stock und das Apartmentgebäube hat ein Fitnessstudio und Riesenwhirlpool so können wir nach der Arbeit immer schön sporten gehen und danach im Jacuzi entspannen. 'Ne, wat ham wir das nich schön!'

 Und in 2 Wochen geht's dann endlich, endlich auf Riiieeeesen Traveltrip!! Ich kann's kaum erwarten:

Tasmanien--> Great Ocean Road--> Adelaide--> Alice Springs+Uluru--> Perth--> Cairns(Great Barrier Reef etc.)--> Brisbane

Und das alles in 6 Wochen :D wir haben uns das gut überlegt und recht smart ausgetüftelt. Das passt schon

11.2.11 10:37


Es hat sich einiges getan...

Am 26.12. hab ich nach ueber 7 Wochen Brisbane verlassen. Das war relativ eigenartig, da sich diese Stadt schon wie Zuhause anfuehlte. Unser Trip ging wie geplant ueber Byron Bay und Newcastle nach Sydney. Das verlief alles relativ chaotisch mit "kein-Platz-mehr-im-Bus" bis hin zu "kein-Hostel-gebucht-in-dieser-Zeit-des-Jahres-in-Newcastle". Wir hatten uns das alles doch ein bisschen einfacher vorgestellt :D letztenendes hat sich alles aber doch zum Guten gewendet und wir sind auch rechtzeitig fuer Silvester in Sydney angekommen.

Leider konnten wir bei dem Bekannten von Mona und Vivien doch kein Zelt im Garten aufschlagen und mussten noch auf die Schnelle ein Hostel finden, was uns zunaechst Unbehagen bereitete, denn ueber Weihnachten und Silvester zahlt man gut und gerne 50$ oder mehr pro Nacht. Aber irgendwie laeuft es immer und so ladeten wir in einem kleinen, urigen Hostel am Manly Beach fuer 30$ die Nacht. Allerdings mussten wir jedes Mal die Faehre ins Zentrum von Sydney nehmen, die gute 30 Minuten brauchte. Der Blick auf die Skyline, das Opernhaus und die Habourbridge entschaedigt aber alles! Das war wirklich atemberaubend... allerdings erscheint das Opernhaus so viel kleiner in Natur als man es von diversen Bildern kennt.

Karen und Max sind gestern angekommen und ich freu mich wirklich auf die naechste Woche, die wir zusammen verbringen und Sydney entdecken. Ich hab zwar schon einiges gesehen, aber es gibt hier doch noch mehr zu entdecken. Die beiden bringen ein kleines Stueck Heimat hierher :D und es fuehlt sich tatsaechlich so viel besser an, als ich dachte!

Zum allerersten Mal wird mir so richtig bewusst, dass ich mich in Australien befinde. Denn Sydney gibt einem DAS Australien-Feeling. Einfach deshalb, weil man diese Stadt oft im Fernsehen sieht und so. Hier wurde mir das alles zum ersten Mal so richtig bewusst. Im Umkehrschluss fuehlt man sich hier wie einer von Milliarden und so viel mehr als Tourist, als in Brisbane zum Beispiel. Das ist auch ok,  nur koennte ich mir wirklich nicht vorstellen, hier jemals wirklich laenger zu bleiben. Zumal sich Jobsuche etc. hier wohl echt sehr schwierig gestaltet... ich mach mir hier nun einfach ne schoene Zeit, geniess diese eindrucksvolle Stadt und mach echtes "Power-Sightseeing"

Am 18. flieg ich nach Melbourne und treff mich wieder mit Mona. Sie ist ja schon seit dem 4. da und sucht nach Arbeit. Der Arbeitsmarkt da soll angeblich auch deutlich besser sein als hier in Sydney. Ich moechte auch wirklich wieder arbeiten...irgendwie ist es nicht ganz so meins Geld auszugeben, waehrend ich keines verdiene :P ein bisschen verrueckt, ja vielleicht. Zumal ich so lange in Brisbane gearbeitet habe...naja.

Wir bleiben voraussichtlich bis Mitte Februar in Melbourne und starten dann unsere Reise durch's Land

Von Melbourne die Great Ocean Road entlang nach Adelaide, von da aus zum Ayers Rock, dann nach Cairns an's Great Barrier Reaf und wieder runter nach Syndey bis zum 10. April, denn dann fliegt Mona ja wieder Heim und ich hab noch ein bisschen mehr als 2 Monate Zeit um was auch immer zu tun! Sehr wahrscheinlich werd ich aber nochmal 2-3 Wochen Neuseeland einschieben...wenn ich schonmal hier auf der unteren Ecke der Welt bin, bietet sich das ja an.

Es gibt hier wirklich noch so viel zu sehen...ich finde es so unfassbar, dass ich jetzt schon 3 1/2 Monate hier bin. Irgendwie fuehlt es sich ganz kurz an, aber andersherum fuehlt es sich wie ne Ewigkeit an, dass ich das letzte Mal Zuhause war. Und dennoch, ich hab schon bald meine Halbzeit erreicht. Unglaublich.

Aber es liegt auch noch so viel vor mir und ich kann gar nicht erwarten, all das zu sehen, was immer es auch sein wird

 

10.1.11 03:03


Es ist ja wirklich ne Weile her, dass ich hier zum letzten Mal was reingeschrieben hab. I'm sorry for that

2 Arbeitswochen sind nun vergangen. So richtig klasse ist es nicht, aber das Geld stimmt und ich hab auch immerhin schon 4 Verträge abgeschlossen. Und die meisten Leute sind überraschender Weise echt nett.

Samstag wurde ich zum Lunch bei einer Familie eingeladen, was wie gerufen kam. Es hat geregnet wie blöd. Generell ist das Wetter momentan nicht so Bombe. Ziemlich nordisch :D viel Dauerregen letzte Woche und jetzt kommende soll auch nicht so klasse werden. Naja immerhin ist es warm... ich hab nur das Gefühl, dass ich meine ganze Bräune verliere.

Naja, was soll's.

Brisbane gefällt mir so gut, ich kann mir noch gar nicht vorstellen hier wegzufahren. Über Weihnachten bleib ich noch hier und fahr dann mit Mona und Vivien weiter nach Byron Bay, runter nach New Castle und verbring dann Silvester in Sydney. Die Mädels kennen da jemanden und wir können sehr wahrscheinlich ein Zelt bei ihm Garten aufschlagen Abbie fährt am 22. nach Sydney. Ich mag mir noch gar nicht vorstellen wie es ohne sie sein wird. Aber wir wollen uns Silvester in Sydney treffen und danach hab ich dann immerhin eine Adresse in England. Man trifft Menschen, mit denen man einfach nur eine gute Zeit hat, aber wir 2 sind uns sicher, dass wir uns auch nach Australien wieder sehen werden. Das gleiche gilt für Mona und Vivien. Aber mit Mona werde ich hier auch meine weitere Reise verbringen. Sie und Vivien fliegen am 4.1. nach Melbourne, weil Vivien dann schon nach Hause fliegt und Mona sucht sich einen Job und bleibt für einen Monat dann ca in Melbourne. Ich werd mich mit Max und Karen in Sydney treffen und mich dann aber auch auf die Socken nach Melbourne machen, um mit ihr, bis sie nach Hause fliegt, zu reisen. Wir haben die gleichen Pläne und verstehen uns sooo gut, dass es einfach toll wäre mit ihr zu reisen. Sie fliegt im April von Sydney aus nach Hause und ich werde dann einfach 2 weitere Monate an der Ostküste verbringen, bevor es dann auch wieder für mich nach Haus geht.

Hier ist alles auf Weihnachten getrimmt und ich bin so überhaupt gar nicht in Weihnachtsstimmung :D ist aber auch verrückt, die ganze Nummer im Sommer. Abbie hat sich einen Adventskalender gekauft und versucht ganz arg in Weihnachtslaune zu kommen, aber so richtig wirklich...ich weiß nicht.

Irgendwo ist es auch gut, dass sich Weihnachten dieses Jahr nicht wie Weihnachten anfühlen wird, ansonsten hätte ich schon Heimweh. Ich wurde ja auch schon ein bisschen traurig als Mama&Papa mir Winter- und Weihnachtsbilder von zu Hause geschickt haben. Aber es war auch schön mal wieder Schnee zu sehen.

Ein wenig weird, mehr wie von einer anderen Welt, aber gut

Ich hoffe, ihr alle seid schon in Weihnachtsstimmung und genießt es

 

Achso! Ich hab neulich das erste Mal auf Englisch geträumt!! Und wurde jetzt schon 3mal gefragt, ob ich aus England komme :D ich verbring zu viel Zeit mit Abbie. Nein, es ist ja an sich ein super Kompliment

5.12.10 09:47


 [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de